check-circle Created with Sketch.

Schule und berufliche BildungLernen als Vorbereitung für ein straffreies Leben

Viele Patienten, die zu uns kommen, haben erhebliche Bildungsdefizite. Oftmals haben sie keinen Schulabschluss und nur die wenigsten eine abgeschlossene Berufsausbildung. Hinzu kommt, dass zunehmend mehr Patienten Probleme mit der deutschen Sprache haben. Unser Ziel ist es aber, den Patienten nach der stationären Suchttherapie und der Entlassung aus dem Maßregelvollzug bessere Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt zu bieten und so das Rückfallrisiko weiter zu reduzieren. Schulische und berufliche Bildungsangebote sind daher ein fester Bestandteil unseres therapeutischen Angebots.

Das Bild zeigt eine bunte Weltkarte an einer Tafel.

Unsere schulischen Bildungsangebote

In unserer Klinikschule bieten wir unseren Patienten allgemeinbildenden Unterricht mit unterschiedlichen Inhalten und Schwierigkeitsgraden an. In Kooperation mit der Stemweder-Berg-Schule können die Patienten ihren Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder 10a nachholen. Einzelnen Patienten ermöglichen wir bei entsprechender Qualifikation externe Realschulabschlüsse oder auch weiterführende Abschlüsse wie beispielsweise das Abitur.

Zudem können Patienten mit Lese- und Rechtschreibschwächen oder Analphabeten Einzelförderung erhalten. Patienten mit geringen Deutschkenntnissen ermöglichen wir die Teilnahme an Kursen mit Deutsch als Zweitsprache. Je nach Bedarf wird hier auf unterschiedlichem Sprachniveau unterrichtet. Zudem haben Patienten die Möglichkeit, in Kooperation mit der Volkshochschule Lübbecker Land auf europäisch anerkannte Sprachzertifikate vorbereitet zu werden. Grund- und Aufbaukurse in den Elementarfächern Deutsch und Mathematik erweitern unser Bildungsangebot.

Das jeweilige konkrete Angebot orientiert sich an dem Lernstand, den Fähigkeiten und dem Interesse des einzelnen Patienten. Dies wird bereits in den ersten Wochen auf der Aufnahmestation durch die sogenannte pädagogische Diagnostik erhoben und gemeinsam mit Patienten und Behandlern besprochen.

Schulische und berufliche Bildung sind bei uns eng verknüpft

Seit gut 20 Jahren setzen wir in enger Zusammenarbeit mit der Ergotherapie, Küche und Sporttherapie unserer Klinik verstärkt auf berufliche Bildungsangebote für unsere Patienten. Sie reichen von mehrmonatigen unterschiedlichen Qualifizierungsbausteinen für das Berufsbild Garten- und Landschaftsbau sowie Maler/Lackierer bis hin zu einjährigen Bausteinen wie in der Holzwerkstatt für den Beruf Tischler oder in der Küche zum Koch.

Weitere Angebote zur beruflichen Neuorientierung sind Berufspraktika, der Erwerb eines Gabelstaplerscheines, Schweißscheine mit unterschiedlicher Ausrichtung sowie der Erwerb des europäischen Computerpasses in einem speziellen EDV-Unterricht.